• Gebäude ITEBO Dielinger Str.

    Gebäude ITEBO Dielinger Str.

  • Gebäude ITEBS

  • Gebäude Stüvestr.



24.08.2018

Gemeinsam für Niedersachsen


Eine Portallösung für Niedersachsen, getreu diesem Motto wurde im Rahmen des 17. IuK-Forums die gemeinsame Plattform der GovConnect und ihrer Gesellschafter den mehr als 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Verden vorgestellt. Der Schulterschluss der kommunalen IT-Dienstleister führt diverse Softwarelösungen zu einem gemeinsamen Standard zusammen und soll die Kommunen bei der Umsetzung des OZG in Niedersachen voranbringen.

Das OZG erhöht den Druck auf Aufgaben, denen sich die Kommunen bereits seit langem stellen: Die Erreichbarkeit der Verwaltung im 24/7-Modus sowie die Optimierung der Geschäftsprozesse in Zeiten des Fachkräftemangels stehen seit Jahren auf der Agenda von Gemeinden, Städten und Landkreisen. In den Fokus rücken dabei nicht allein die 575 Dienstleistungen, die das BMI in einem OZG-Katalog zusammengestellt hat, sondern auch zusätzliche Online-Angebote mit hoher Alltagsrelevanz.

Die Partner setzen dabei gemeinsam auf den Baukasten pmOnline. Das Bekenntnis der GovConnect und ihrer vier Gesellschafter HannIT, KDO, KDG und ITEBO-Unternehmensgruppe können Sie hier nachlesen.

Auf dem IuK-Forum standen die konzeptionelle Idee von pmOnline und die praktische Umsetzung von OpenR@thaus aus Sicht einer Samtgemeinde und eines Landkreises im Fokus.

Einfache Strukturen, zentrale Basisdienste und modularer Aufbau: mit diesen Fähigkeiten punktet das Bürgerportal OpenR@thaus. Es bindet bestehende und auf Wunsch weitere Prozesse von Kommunen ein und stellt sie Bürgern und Unternehmen online zur Verfügung. Gesetzlichen Anforderungen aus dem Onlinezugangsgesetz (OZG), dem E-Government-Gesetz (EGovG) und dem Niedersächsischen Digitalverwaltungsgesetz (NDiG) werden so erfüllt. Zusätzlich verknüpft OpenR@thaus das Bürgerkonto (Servicekonto) der Bürger auf kommunaler Ebene mit dem auf Landkreisebene und stellt so den ersten Schritt zum bundesweiten Portalverbund dar.

Mit den Vorträgen aus der Samtgemeinde Sögel und dem Landkreis Osnabrück wurden zudem bereits Erfahrungen aus der Praxis präsentiert. Die nächsten Schritte sind bereits geplant: weitere Einführungsprojekte werden in Niedersachsen gestartet und die Zusammenarbeit mit kommunalen Softwareherstellen weiter ausgebaut. Auch hier stehen die IT-Standardisierung und schnelle Bereitstellung "fertiger" Onlinedienstleistungen für den Bürger im Mittelpunkt.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an Ronny Kirchner:

Ronny Kirchner
ITEBS GmbH
0531 48005 - 43
kirchner@itebs.de 



Unternehmenskommunikation

Jeanett Conquest

Telefon 0531 48005 - 34
E-Mail conquest@itebs.de