Weiter zum Inhalt

Lieferengpässe bzgl. Apple iPads in Q3/Q4 erwartet

| HW & SW

Unsere Apple-Partner in Deutschland erwarten einen iPad Lieferengpass für Q3/Q4 2021.

Die Annahmen basieren auf Gesprächen mit Vorlieferanten und der langjährigen Erfahrung bzgl. der iPad Produktneueinführungen seitens Apple Ende des 3. Quartals. Die weltweite Nachfrage nach iPads ist ungebrochen hoch, aktuell sind unsere Lieferanten aber noch lieferfähig. Je nach Zeitpunkt der Warenabkündigung von Apple könnte jedoch ein Engpass auftreten, welcher den gesamten Markt betreffen wird.

Sofern Sie noch einen Bedarf an iPads haben (Ausstattung der Ratsmitglieder im Zuge der Kommunalwahlen, Ausstattung der Schulen o.ä.) empfehlen wir Ihnen eine kurzfristige Beschaffung der Endgeräte.

Aufgrund der anhaltenden Situation durch das Coronavirus kommt es ergänzend bei allen Herstellern weiterhin zu Verzögerungen bei der Produktion und somit zu Lieferschwierigkeiten bei unseren Vorlieferanten. Die Lieferzeiten unterliegen vielen Faktoren und können sich, je nach tagesaktueller Verfügbarkeit, jederzeit ändern. Auch auf Nachfrage werden fixe Liefertermine seitens der Hersteller nicht kommuniziert.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bis auf Weiteres keine verbindlichen Angaben zu Lieferzeiten treffen können.

Ihre Ansprechpartnerin

Geschäftsbereich Vertrieb

Katharina Hässler

Letzte Meldungen

|Vollständig digital und medienbruchfrei, das ist der neue Slogan in immer mehr…
|Mehr Komfort für Bürgerinnen und Bürger und die Verwaltung durch die online…
|Die ProVitako hat die Endgeräte-Ausschreibung erfolgreich abgeschlossen und…
|Neue Version des IT-Grundschutz-Profils für Kommunen veröffentlicht.

Wie können wir Ihnen helfen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter