Weiter zum Inhalt

Bereit für die bundID

| OpenRathaus OpenRathaus Landing page

Das Serviceportal OpenR@thaus setzt mit der Integration des Servicekontos des Bundes eine Anforderung des OZG 2.0 um

200 Kommunen, 150 Prozesse, 1 Konto mit 3 Authentifizierungsstufen heißt es künftig im Serviceportal OR. Dabei ersetzt die bundID bestehende Servicekonten der Länder und dient als Rahmen für die einheitliche digitale Identität. Dabei können Verwaltungen die gewünschten Authentifizierungslevel künftig pro Service definieren. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Authentifizierung auch für Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zur Verfügung steht. 

Die bundID erfüllt die Kriterien für folgende Authentifizierungslevel: 

  • „Basisregistrierung“
    Die niedrigste Stufe identifiziert Bürgerinnen und Bürger durch „Benutzername & Passwort“. Diese Zugangsart ist verpflichtend für die Nutzung der BundID.
  • Vertrauensniveau „substanziell“
    Dieses Vertrauensniveau wird mit der Benutzung der Zugangsart „ELSTER-Zertifikat“ und einzelnen „EU Identitäten“ erreicht.
  • Vertrauensniveau „hoch“
    Dieses Vertrauensniveau wird mit der Benutzung der Zugangsart „Online-Ausweis“ sowie einzelnen „EU Identitäten“ erreicht. Unter die Kategorie „Online-Ausweis“ fallen der Personalausweis mit Onlinefunktion, die Smart-eID, der elektronische Aufenthaltstitel und die Unionsbürgerkarte.

„2016 ist OpenR@thaus als Vorreiter unter den Serviceportalen in Niedersachsen, schon vor dem OZG 1.0, mit einem eigenen Bürgerkonto gestartet. Bei der Integration der Servicekonten der Länder ab 2018 sowie der Integration der bundID zeigt OpenR@thaus einmal mehr seine Flexibilität und Modernität,“ blickt Ronny Kirchner, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb und Digitalisierung bei der ITEBO-Unternehmensgruppe auf die aktuellen Entwicklungen. „Perspektivisch wird neben der ‚bundID‘ für natürliche Personen ebenfalls ‚Mein Unternehmenskonto‘ für juristische Personen als Authentifizierungsvariante den OpenR@thaus Nutzenden zur Verfügung gestellt.“

Bei Fragen wenden Sie sich gern an:
Ronny Kirchner
Geschäftsbereichsleiter Vertrieb und Digitalisierung
0531 48005-43
ronny.kirchner@itebo.de

Ihre Ansprechpartnerinnen

Geschäftsbereich Vertrieb

Jeanett Conquest

Geschäftsbereich Vertrieb

Katharina Hässler

Letzte Meldungen

|Schulung zur redaktionellen Gestaltung der BIS-Dienste in OpenR@thaus…
|Stadt Hennigsdorf geht als erste Kommune Oberhavels mit 120 Online-Leistungen…
|Wir setzen unsere Spezialreihe fort: Im Fokus steht diesmal das Thema…
|ITEBO Fachveranstaltung zeigt Lösungsmöglichkeiten und Synergien zwischen M365…

Wie können wir Ihnen helfen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter